WPFG New York - IPA Innsbruck-Land

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WPFG New York

Berichte & Beiträge > 2011

IPA Innsbruck Land bei den World Police & Fire Games 2011 in New York
   
In den Morgenstunden des 23 August 2011 trafen sich 11 IPA Freunde der IPA Innsbruck Land zum Teil in Begleitung in Hall beim Gasthof Badl, um gemeinsam ihre Reise zu den World Police & Fire Games 2011 in New York anzutreten. Um 05:00 Uhr ging es in flotter Fahrt zum Flughafen München und von dort aus über Kopenhagen nach New York, wo wir gegen 15:00 Uhr Ortszeit landeten. Vom Flughafen wurden wir mit dem Hoteltaxi zu unserem Hotel befördert, wo wir  nach dem Bezug der Zimmer den ersten Reisetag im Hotelrestaurant ausklingen ließen. Am nächsten Morgen  gegen 09:00 Uhr trafen wir uns wieder und fuhren mittels Bus und U-Bahn in das Stadtzentrum von Manhattan. Direkt am Ground Zero, dort wo das World Trade Center stand stiegen wir  aus und besichtigten dieses beeindruckende Mahnmal… Unser weiterer Weg führte uns dann in Richtung Hudson River, wo wir zu einer Bootsfahrt starteten. Die 1-stündige Fahrt führte uns an der Skyline Manhattan´s und den Stadtteilen Brooklyn Staten Island vorbei. Besonders beeindruckend war die Fahrt vorbei an der „Island of Liberty“, eine kleine Insel im Fluss auf der die Freiheitsstatue steht. Anschließend fuhren wir mit der U Bahn in Richtung Broadway und Timesquare. Diese beeindruckenden Straßenzüge die man normalerweise nur vom Fernsehen kennt einmal in echt zu sehen war  für jeden von uns ein unglaubliches Erlebnis.  Am Abend trafen wir uns dann noch mit unserem amerikanischem IPA Freund Bob, der bei der  New Yorker Polizei arbeitet. Mit ihm verbrachten wir einen netten Abend in „Pete´s Taverne“, wo er uns VIP Eintrittskarten für die Eröffnungsfeier der World Police und Fire Games und einige Gastgeschenke überreichte.

Am nächsten Morgen gegen 10:00 Uhr starteten wir wieder vom Hotel in Richtung Stadtzentrum. An diesem Tag besuchten wir den Central Park, die St. Patricks Cathedral und die Wall Street. Einige von uns fuhren dann noch Richtung Hudson River, wo ein amerikanischer Flugzeugträger zur Besichtigung ausgestellt ist. Der andere Teil der Gruppe besuchte das Wachsfigurenkabinett „Madamme Tousauds“ New York, wo die Stars dieser Welt einem zum Angreifen nah sind. Nach einem recht anstrengenden Tag fuhren einige von uns gegen 20 Uhr zurück in´s Hotel und der Rest der Gruppe blieb noch etwas im Zentrum um in einer Bar noch einige Drinks einzunehmen.

Am Freitag war es dann soweit und wir machten uns am späten Vormittag auf den Weg in den Prospect Park zu den Eröffnungsfeierlichkeiten der World Police and Fire Games. Von unseren VIP Plätzen aus, wo wir den ganzen Tag über bestens versorgt wurden, hatten wir einen einmaligen Blick auf den Einzug der Sportler aus der ganzen Welt. Wir hielten uns den ganzen Tag über bei den Eröffnungsfeierlichkeiten auf  und hatte dabei Gelegenheit Kontakte mit Polizisten und IPA Kollegen aus der ganzen Welt zu knüpfen. Auch das Ein oder Andere Polizei Abzeichen konnte getauscht werden.

Leider mussten in weiterer Folge auf Grund der Hurrikane „Irene“ einige Bewerbe abgesagt werden, da die Spiele auf Grund der Sturm und Unwetterwarnung von Samstag bis Montag unterbrochen wurden. Am Abend führen wir dann mit der Bahn in den Stadtteil Queens und besuchten dort ein Baseballspiel zwischen den New York Mets und den Atlanta Beavers. Es war unglaublich dieses Spiel, dass natürlich mit der amerikanischen Hymne begann, in einem 50.000 Mann Stadion miterleben zu dürfen. Nach dem Spiel gönnten wir uns dann noch ein Bier in einer typisch amerikanischen Bar und ließen diesen beeindruckenden Tag  ausklingen. Der nächste Tag, Samstag, war für Shopping reserviert. Dazu fuhren wir in eines der größten Einkaufszentren in New York, das „Jersey Gardens“ wo wir, und vor allem unsere Frauen nach Herzenslust einkaufen konnten. Am Sonntag konnten wir das Hotel auf Grund des Hurricans Irene nicht verlassen. Auch waren alle öffentlichen Verkehrsmittel eingestellt. Wir nutzten die Zeit zum Relaxen, spielten Billard und machten einen „Pascher“.  Wir machten also das Beste aus dem Unwetter und verbrachten so einen sehr kameradschaftsfördernden Tag. Der Hurrikan Irene, der nicht so schlimm war wie in den Medien dargestellt, verschonte uns weitgehend.

Am Montagmorgen war dann wieder alles normal und wir fuhren wieder in die Stadt. Am Vormittag begaben wir uns zum Empire State Building wo wir bis zum 86 Stock (ca. 300 Meter) hinauffuhren und so einen wundervollen Blick auf die Stadt New York genießen konnten. Um 12:00 Uhr trafen wir uns dann am Time Square, bei der dortigen Police Station, mit unserem IPA Freund Jimmy. Dieser machte mit uns eine Führung  durch 2 Polizeireviere, die New Yorker Police Academy, eine Fire Department und zum Ground Zero. Durch diese Führung, die ca. 5 Stunden dauerte, bekamen wir einen kleinen Einblick in die Arbeit und die Arbeitsweise der New Yorker Polizei und wir konnten mit den dortigen Kollegen interessante Gespräche führen.   

Nach einem guten Abendessen in der „Polizeibar“ O´Harris, die komplett mit Polizeiabzeichen ausgekleidet ist, fuhren wir dann noch in die legendäre „Coyote Ugly“ Bar, wo wir dann auch ein wenig die Zeit vergaßen und so erst recht  spät ins Hotel zurückkehrten.  Am Dienstag fuhren wir dann noch mal in´s Einkaufszentrum Jersey Gardens, um unsere letzten Dollar´s zu verbraten.Um 14:00  Uhr ging´s dann mit dem Shuttlebus zum Flughafen Newark  wo wir um 18 Uhr Ortszeit wieder in Richtung Kopenhagen  abflogen.  Am Mittwoch dem 31. August gegen 15:00 Uhr waren wir dann alle wieder gesund und glücklich in Tirol zurück. Bleibt noch unserem Reiseleiter Walter Schlauer für die tadellose Organisation und eine unvergessliche Woche in New York zu danken.


   Für die IPA Innsbruck Land

   GOLLNER Markus, PI Rum


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü