Frühjahrsreise Pompei... - IPA Innsbruck-Land

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frühjahrsreise Pompei...

Berichte & Beiträge > 2013

IPA Frühjahrsreise Pompei, Amalfi, Capri, Vesuv und Florenz vom 14.04. - 20.04.2013     

Am Sonntagabend fiel der Startschuss zu der vom Verbindungsstellenleiter Walter Schlauer wieder hervorragend organisierten Reise in den Süden Italiens. Der Busfahrer Andreas brachte uns in den Nachtstunden über den Brenner und an Rom vorbei in die Region Kampanien nach Pompei.

Am Montagmorgen konnten wir ein Frühstück in unserem schönen „Pompei Resort Hotel“ genießen. Gestärkt vom Frühstück starteten wir anschließend den Vormittag mit einer geführten Besichtigung der Ausgrabungsstätte ´Pompeji`. Pompeji ist eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen. Nach der wirklich sehenswerten Besichtigung bezogen wir unsere Zimmer und bekamen ein gutes italienisches Mittagessen im Hotel serviert. Etwas Freizeit durfte nicht fehlen, bevor wir beim Bürgermeister im Rathaus von Pompei bei italienischen Köstlichkeiten herzlich empfangen wurden. Nach der Besichtigung der ´Kathedrale von Pompei` (= Wallfahrtskirche vom Rosenkranz) ließen wir in einer Pizzeria bei einem hervorragenden Abendessen den langen Tag mit Live-Musik gemütlich ausklingen.

Am Dienstag fuhren wir nach dem Frühstück im Hotel mit drei Kleinbussen die weltbekannte italienische Küstenstraße ´Amalfitana` entlang. Es standen ausgiebige Spaziergänge in ´Sorrento` und ´Amalfi` auf dem Programm. Die auf der ´Amalfitana` wahrgenommenen Eindrücke waren gigantisch. Auf dem Rückweg zu unserem Hotel konnten wir noch ein verspätetes Mittagessen mit Büffelmozzarella im Restaurant ´Al Valico di Chiunzi` genießen. Nach etwas Freizeit trafen wir uns wieder zum guten Abendessen im Hotel ein.

Am Mittwoch nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Bus zum Hafen von Pompei und weiter mit dem Schiff zur Insel ´Capri`. Von der dortigen Küste begaben wir uns mit der Standseilbahn (= Funicolare) und anschließend mit Minibussen weiter bergwärts nach ´Anacapri`. Von dort oben hatten wir einen traumhaften Ausblick hinunter auf die Küste von Capri, auf Pompei und auch auf den Vesuv. In einem guten Restaurant stärkten wir uns bei einem guten Mittagessen für die nachmittägliche Sightseeingtour auf Capri. Nach diesem wunderschönen Tag auf Capri erwartete uns am Abend im Hotel ein Galaabend mit den IPA-Kollegen aus Pompei und Umgebung. Bei einem besonderen Essen und Live-Musik ließen wir den Abend bei einem guten Glas Wein gemütlich ausklingen.

Am Donnerstagvormittag, nach dem Frühstück im Hotel, fuhren wir mit dem Bus zum 1.281m hohen ´Vesuv` (der Vesuv war nach 79 n. Chr. jahrhundertelang aktiv; seit dem letzten Ausbruch im Jahre 1944 befindet er sich in einer Ruhephase). Die letzten 200 Höhenmeter legten wir zu Fuß zurück. Oben angelangt, wanderten wir um den Krater und hielten die gewaltigen Eindrücke dieses Berges und auch den beeindruckenden Ausblick auf die Umgebung des Vesuvs fotographisch fest. Während unser Reisebus einer Reparatur unterzogen werden musste, konnten wir am Fuße des Vesuvs ein sehr gutes Mittagessen zu uns nehmen. Anschließend ging es dann in zügiger Fahrt weiter nach Florenz, wo wir spät am Abend im Hotel  eincheckten und noch das Abendessen zu uns nahmen.

Am Freitagmorgen nahmen wir in unserem Hotel das Frühstück ein und machten uns anschließend auf, Florenz zu besichtigen. Anfangs brachte uns der Bus zum ´Piazza Michelangelo`, von wo aus wir einen traumhaften Blick auf Florenz hatten. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt konnten wir die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besichtigen, wie z.B. Basilika Santa Croce, Kathedrale von Florenz (= Kathedrale Santa Maria del Fiore / die Kuppel Brunelleschis), Baptisterium San Giovanni, Palazzo Vecchio, Ponte Vecchio (= älteste Brücke über den Arno), etc. In der Innenstadt von Florenz nahmen wir ein besonderes Mittagessen zu uns. Der Nachmittag stand uns dann in Florenz zur freien Verfügung. Nach einem gemeinsamen Cappuccino, Kuchen, Wein, etc. begaben wir uns nach einem wunderschönen Tag wieder zurück in unser Hotel, wo wir auch unser letztes Abendessen dieser Reise zu uns nahmen.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen in unserem Hotel, mussten wir dann leider die Heimreise antreten. Durch die Toskana gelangten wir nach Verona, wo  wir am Gardasee mit unseren dortigen IPA-Kollegen ein sehr gutes Mittagessen genossen. Über den Brenner erreichten wir am späten Nachmittag wieder unsere Heimat Tirol.  

Abschließend möchte ich mich im Namen aller Reiseteilnehmer beim Verbindungsstellenleiter Walter Schlauer für die überaus gelungene Reise in den Süden Italiens bedanken und wir freuen uns schon wieder auf die Frühjahrsreise 2014 mit der IPA Verbindungsstelle Innsbruck Land.


Walter Pfeifer, Neustift im Stubaital - Reiseteilnehmer

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü